Ausschreibung und Reglement

Ausschreibung & Reglement.pdf

AUSSCHREIBUNG & REGLEMENT
Mitternachts-Team-2Athlon am 25. Mai 2013
von Dresden nach Bautzen

Veranstalter / Ausrichter: Dresdener Ausdauersportclub ASC,
Lockwitzer Straße 12, 01219 Dresden
Wettkampf: Laufen und Radfahren im Team zu zweit über 84 km
Wettkampf-besprechung: 25.05.2013, um 23:30 Uhr
Start: 25.05.2013, um 23:59:59 Uhr,
Gelände hinter Margonarena,
Bodenbacher Straße 154, 01277 Dresden
Ziel: Stadion Müllerwiese Bautzen, Humboldtstraße, 02625 Bautzen
Zielschluss: am 26.05.2013, 10.00 Uhr
Anmeldung: ab 01.01.2013 online oder schriftlich an den Veranstalter
Meldeschluss: am 19.05.2013; Nachmeldungen am 25.05.2013 ab 20.30 Uhr im Meldebüro auf dem Startgelände möglich.
Startgeld: 90,00 EUR je Team, Nachmeldung zusätzlich 15,00 EUR;
Bankverbindung: Volksbank Dresden, K 323 1901 000, B 850 900 00
Verwendungszweck: 2Athlon+Namen der TeilnehmerInnen
Teamwertung: w/w, m/m, w/m; Ehrungen jeweils Plätze 1-6 (Plätze 1 bis 3 Geldpreise,4 bis 6 Sachpreise), Finishermedaillen.
Wettkampfregeln: entsprechend des Wettkampfreglements; die Strecken sind für den Wettkampf nur teilweise gesperrt! Die STVO ist unbedingt einzuhalten. Für den ausreichenden Gesundheitszustand ist jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer selbst und allein verantwortlich.
Wettkampfgericht: Wettkampfrichter
Zeitnahme: Blue Wonder Sport Promotion, Zeitnahme und Auswertung , Andreas Burow, Fliederweg 5, 01809 Meusegast.
Umkleidemöglich-
keiten, Gepäck:
Umkleidemöglichkeiten bestehen sowohl im Start- als auch im Zielbereich, ebenso ausreichend sanitäre Anlagen; im Ziel stehen auch Duschen zur Verfügung; Gepäck wird von Dresden nach Bautzen transportiert, Abgabe des Gepäcks im Startbereich ab 20.00 Uhr möglich, Gepäckstücke sind mit Startnummer zu versehen.
Strecken-
besichtigung:
am 11.05.2013 (kostenlos); Start: 08.00 Uhr auf dem Startgelände Bodenbacher Straße 154, 01277 Dresden.
Haftung: Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Schadensfälle und Diebstahl.
Notfallnummer: während des Wettkampfes 0351. 316 10 40; bitte ins Mobiltelefon einspeichern.

AUSSCHREIBUNG & REGLEMENT
Team-2Athlon vom 25.05. bis 26.05.2013
von Dresden nach Bautzen

I. Allgemeines, Anmeldung, Startunterlagen
1. Die folgenden Regeln sollen einen ordnungsgemäßen Ablauf des Wettkampfes gewährleisten und sind für alle TeilnehmerInnen verbindlich.
2. Mit der Anmeldung erkennen die TeilnehmerInnen das Reglement an und erwerben das Startrecht, sobald der Veranstalter das Team mit der jeweiligen Teilnehmerin oder dem jeweiligen Teilnehmer in die offizielle Starterliste aufgenommen hat. Die Aufnahme in die Starterliste erfolgt nach Eingang des Startgeldes auf dem vom Veranstalter angegebenen Bankkonto.
3. Die Übertragung des Startrechts auf einen Dritten ist nur mit Genehmigung des Veranstalters möglich, wobei eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 EUR erhoben wird.
4. Die Anmeldung ist online über das vorgehaltene Formular auf der Webseite des Veranstalters oder durch Übersendung des ausgefüllten Anmeldeformulars in Papierform, welches auf der Webseite als PDF-Datei abruf- und ausdruckbar ist, an den Veranstalter möglich. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt per E-Mail und Eintragung in die Starterliste.
5. Meldeschluss ist der 19.05.2013. Nachmeldungen sind am 25.05.2013 vor Beginn des Wettkampfes in der Zeit zwischen 20.00 und 23.15 Uhr und gegen Zahlung eines Zusatzbetrages von 15,00 EUR im Meldebüro möglich, soweit das Starterlimit noch nicht erreicht ist.
6. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt im Meldebüro im Startbereich. Das Meldebüro öffnet um 20.00 Uhr.
7. Die Abholung der Unterlagen erfolgt durch jeden Teilnehmer persönlich, es sei denn, ein Dritter ist zur Abholung bevollmächtigt. Die Bevollmächtigung ist schriftlich nachzuweisen.
8. Tritt eine gemeldete Person nicht an, besteht kein Anspruch auf Erstattung oder Gutschrift des Startgeldes.
9. Das Mindestalter eines jeden Starters beträgt 18 Jahre. Bei minderjährigen Startern (unter 18 Jahren) ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorzulegen, welche von den Erziehungsberechtigten unterschrieben ist.

II. Wettkampf
1. Die Wettkampfdistanz beträgt 84,00 km. Beim Team-2Athlon dürfen nur Teams an den Start gehen, die aus zwei SportlerInnen bestehen. Die Zusammensetzung des Teams kann dabei in der Kombination w/w, m/m oder w/m erfolgen. Jedes Team darf nur ein Fahrrad verwenden. Die komplette Wettkampfstrecke wird geschlossen im Team absolviert, wobei der Radfahrer stets den Läufer zu begleiten hat. Der Wechsel zwischen den Disziplinen obliegt der Organisation und der Taktik innerhalb des Teams. Das Team muss geschlossen im Ziel einlaufen, wobei die Zeit des zuletzt Einlaufenden die gewertete Teamzeit darstellt. Das Team ist für die Einhaltung der Strecke selbst verantwortlich. Abkürzungen sind verboten. Für den Radfahrer besteht während des gesamten Wettkampfes Helmpflicht!
2. Die Streckenbeschreibung steht auf der Webseite des Veranstalters zum Download bereit und wird jedem Team vor dem Wettkampf in Papierform zur Verfügung gestellt. Da der Team-2Athlon neben der körperlichen Herausforderung unter anderem die Orientierung und die Einhaltung der Strecke fordert, wird empfohlen, sich bereits anhand des zur Verfügung gestellten Materials auf die Streckenführung vorzubereiten und die Streckenerkundung am 11.05.2013 zu nutzen. Die Einhaltung der Strecke wird durch Kampfrichter und Rennleitung überprüft.

III. Einhaltung des Reglements und weiterer Regelungen
Der Mitternacht-Team-2Athlon stellt eine besondere körperliche und mentale Herausforderung dar. Die TeilnehmerInnen sind deshalb dafür verantwortlich, in gut trainiertem Zustand sowie körperlich gesund zu starten. Die hier beschriebenen Regeln sind strikt einzuhalten. Darüber hinaus liegen der Veranstaltung analog die Wettkampfordnung der Deutschen Triathlon Union (Sportordnung, Veranstalter- und Ausrichterordnung, Bundeligaordnung, Antidopingcode, Kampfrichterordnung) sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen des Ausrichters gemäß der Ausschreibung für sich als verbindlich an. Die Wettkampfordnung und die anderen genannten Bestimmungen finden Sie unter: www.dtu-info.de. Die Verkehrsregeln der StVO sind einzuhalten. Da nicht die gesamte Wettkampfstrecke abgesperrt werden kann, hat sich jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer als VerkehrsteilnehmerIn zu verhalten. Den Anweisungen von Kampfrichtern, Streckenpersonal und Funktionären ist Folge zu leisten.

IV. Wettkampfausrüstung, Sicherheit, Regeln
1. Die TeilnehmerInnen sind für ihre einwandfreie Ausrüstung selbst verantwortlich. Es sind nur geprüfte Helme zugelassen. Fahren ohne Helm wird mit einer Zeitstrafe geahndet, dauerhaftes Fahren ohne Helm führt zum Ausschluss.
2. Die Startnummer ist unverdeckt, gut sichtbar und ungefaltet auf der Vorderseite und beim Radfahren auf der Rückseite zu tragen. Startnummerbänder sind deshalb zu empfehlen. Ebenso ist die bei den Startunterlagen befindliche und für das Rad bestimmte Startnummer am Lenker des Fahrrades nach vorn gut sichtbar anzubringen. Darüber hinaus ist der Startnummernaufkleber am Fahrradrahmen am Oberrohr hinten linksseitig anzubringen.
3. Für die Veranstaltung sind nur muskelbetriebene Fahrräder, wie zum Beispiel Rennräder, Mountainbikes und sonstige Fahrräder zugelassen. Einräder, Tandems, Sitz- und Liegeräder, Handbikes und Elektrofahrräder sind ausdrücklich nicht erlaubt.
4. Jedes Fahrrad hat verkehrssicher im Sinne der StVO zu sein. Jeder Teilnehmer ist für die Verkehrssicherheit seines Rades selbst verantwortlich. Insbesondere ist dabei auf die Funktionalität der Bremsen sowie auf eine ausreichende Vorder- und Rückbeleuchtung und anderer sicherheitsrelevanter Bauteile zu achten. Da es sich beim Mitternachts-Team-2Athlon um eine Veranstaltung zur Nachtzeit handelt, ist auf ausreichende Beleuchtung des Fahrrads und die Sicherstellung der Energieversorgung der Beleuchtung über die gesamte Wettkampfdauer zu achten. Jeder Teilnehmer sollte darüber hinaus eine Stirnleuchte tragen. Ferner werden Reflektoren vom Veranstalter gestellt, die von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer jeweils am linken Arm und am linken Bein zu tragen sind. Bei Nichtbeachtung werden die entsprechenden TeilnehmerInnen aus dem Rennen genommen.
5. Jedes Team hat ein Mobiltelefon bei sich zu führen, um in Notfällen einen Notruf absetzen zu können. Als Veranstalternotrufnummer ist folgende Nummer anzuwählen: 0351. 316 10 40. Diese Telefonnummer sollte jedes Team im Mobiltelefon einspeichern. Diese Nummer steht nicht nur für medizinische Notfälle zur Verfügung, sondern für jedwede Art von Notfällen, ausgenommen technische Defekte am Rad o.ä. Für die Behebung technischer Defekte ist das Team selbst verantwortlich. An den vorgesehenen Servicepunkten auf der Strecke können im Bedarfsfall Ersatzteile bestellt werden.
6. TeilnehmerInnen, denen erst nach erfolgtem Start die Nutzung regelwidriger Fahrräder nachgewiesen wird, werden aus dem Rennen genommen und disqualifiziert.
7. Die Verwendung von MP3-Playern, Kopfhörern und/oder Musik ist verboten und führt zur Disqualifikation.
8. Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnehmerband, welches er am rechten Handgelenk anzubringen hat. Dieses Band ist während des Wettkampfes auf Verlangen und Ziel vorzuzeigen. Eine Wertung erfolgt nur, wenn dieses Band getragen wird.

V. Zeitmessung und Erfassung der Sportler
Die Zeitmessung erfolgt elektronisch über Transponder. Es werden im Verlauf der Wettkampfstrecke insgesamt fünf Kontrollpunkte eingerichtet, an denen sich das Team gemeinsam und zeitgleich registrieren muss. Ferner erhält jeder Sportler einen Nachweis über die Registrierung, welchen er nach Passieren des Kontrollpunktes bis zum Ende des Wettkampfes bei sich führen und beim Zieleinlauf gut sichtbar vorzeigen muss. Den Nachweis erhalten die TeilnehmerInnen nur, wenn sie gemeinsam am Kontrollpunkt erscheinen. Jede fehlende Registrierung je Kontrollpunkt wird mit einer Zeitstrafe von einer Stunde geahndet, welche zur Zielzeit addiert wird. Werden mehr als zwei Kontrollpunkte nicht wahrgenommen, führt dies zur Disqualifizierung.

VI. Check In und Check Out
1. CI Beginn: 25.05.2013, 20.30 Uhr. Das Check-In-Area darf nur von Teilnehmern und von durch den Veranstalter legitimierten Personen betreten werden. Zuschauern, Helfern, Trainern etc. ist das Betreten verboten.
2. CO Beginn: 26.05.2013, ab 08:00 Uhr. Der Check-Out ist nur gegen Vorzeigen der Startnummer möglich. Es wird empfohlen, die Fahrräder im Start- und Zielbereich abzuschließen.

VII. Wettkampfbesprechung
Die Wettkampfbesprechung erfolgt am 25.05.2013 um 23.30 Uhr im Startbereich. Die Teilnahme ist für alle TeilnehmerInnen Pflicht.

VIII. Bikeservice
Im Startzielbereich steht ein Bikeservice kostenlos zur Verfügung. Lediglich Material muss käuflich erworben werden.

IX. Verpflegung
1. Vor dem Start gibt es für jeden Teilnehmer ab 20.00 Uhr Nudeln.
2. Während des Wettkampfes werden an fünf Verpflegungspunkten Getränke (Wasser, Tee, Iso) sowie Gels, Obst und trockene Brötchen gereicht. Für weitergehende Verpflegung ist jedes Team selbst verantwortlich.
3. Im Zielbereich wartet auf jeden Teilnehmer ein reichhaltiges und kostenloses Frühstücksbuffet.
4. Der Umweltschutz ist zu beachten! Getränkeflaschen sowie Abfälle, Papier usw. dürfen nur im Bereich der Verpflegungsposten, d. h. bis max. je 30 Meter vor und nach den Verpflegungsposten in die dort aufgestellten Behälter weggeworfen werden. Im Übrigen sollen alle TeilnehmerInnen den Belangen des Umweltschutzes jederzeit gerecht werden.

X. Medizinische Betreuung
Die medizinische Betreuung erfolgt durch das DRK. Ein gut ausgebildetes Sanitäts- und Ärzte-Team steht für Notfälle zur Verfügung und begleitet das Feld während der gesamten Wettkampfzeit. Auch im Zielbereich ist ein medizinisches Team aufgestellt. Die Kosten für eine medizinische Behandlung und Versorgung werden nicht vom Veranstalter übernommen.

XI. Rennschluss
1. Rennschluss ist am 26.05.2013 um 10.00 Uhr. Später eintreffende Teams erscheinen nicht mehr in der Rangliste.
2. Bei Aufgabe des Rennens haben sich die Teams an der nächsten Verpflegungsstelle einzufinden und zu melden. Von dort wird der Rücktransport organisiert.

XII. Ergebnisse, Siegerehrung
1. Die Ergebnislisten werden unmittelbar nach dem Zieleinlauf im Zielbereich veröffentlicht und sind spätestens 24 Stunden nach Zielschluss auf der Webseite des Veranstalters per Internet einsehbar.
2. Die Siegerehrung erfolgt in jeder Staffelkategorie (w/w, m/m, w/m) jeweils bis zu Platz 6 mit Geld- und Sachpreisen. Die Plätze 1 bis 3 werden mit Geldpreisen, die Plätze 4 bis 6 mit Sachpreisen geehrt. Jeder Teilnehmer erhält ein Finisher-Shirt sowie eine Medaille.

XIII. Anreise, Parkmöglichkeiten, Abreise, Gepäck
1. Vor Ort bestehen sowohl am Start- als auch im Zielbereich zahlreiche Parkmöglichkeiten. Für den Startbereich wird empfohlen, das Parkhaus Seidnitz-Center zu nutzen, welches sich ca. 10 Gehminuten vom Startgelände befindet. Für diejenigen, die ihr Fahrzeug bereits am 25.05.2013 für die Heimreise am Morgen des 26.05.2013 im Zielbereich in Bautzen abstellen möchten, stehen zahlreiche Parkplätze direktam Stadion Müllerwiese zur Verfügung.
2. Das Startgelände ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Es besteht eine Verkehrsanbindung durch die Straßenbahnlinien 1 und 2. Die Haltestelle „Professor-Ricker-Straße“ befindet sich direkt gegenüber der Margon-Arena und dem Startgelände.
3. Für die Rückreise von Bautzen nach Dresden per Zug bestehen sehr gute Bahnverbindungen. Der Bahnhof Bautzen befindet sich unweit vom Zielbereich (ca. 900 m) auf dem Rathenauplatz 1 (Tzschirnerstraße/Dr.-Peter-Jordan-Straße). Die ersten Züge fahren am 26.05.2013 um 08.24 Uhr, 8.55 Uhr, 9.49 Uhr, 10.24 Uhr, 10.55 Uhr, 12,24 Uhr nach Dresden Hbf (Fahrtzeit ca. 40 bis 50 Minuten). Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über etwaige Fahrplanänderungen.
4. Das Gepäck der TeilnehmerInnen wird bei Bedarf an den Zielort befördert. Die Gepäckstücke sind mit der im Starbeutel enthaltenen Nummer zu versehen.
5. Ein Shuttleservice kann nicht angeboten werden.

XIV. Streckenbesichtigung
Am 11.05.2013 (Start 08.00 Uhr, an der Margonarena in Dresden) wird kostenfrei eine Streckenbesichtigung mit allen bis dahin gemeldeten Athleten per Rad durchgeführt, damit diese die Strecke kennenlernen und sich optimal vorbereiten können. So können die AthletInnen etwaigen nächtlichen Orientierungsschwierigkeiten vorbeugen. Unter Leitung des Dresdener ASC wird die Strecke in der Gruppe abgefahren und erkundet. Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erwünscht und soll bis zum 09.05.2013, 24.00 Uhr, per Anmeldeformular auf der Webseite des Veranstalters oder per E-Mail erfolgen.

XV. Haftung
Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Schadensfälle und Diebstahl. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko! Die Haftung des Veranstalters – auch gegenüber Dritten – ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die vom Veranstalter eingesetzten Helfer. Die Haftung des Veranstalters für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Der Veranstalter haftet auch nicht für Ausrüstungsgegenstände, die im Start-Zielbereich abhanden kommen oder für andere abhanden gekommene Gegenstände der Teilnehmer, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

XVI. Verwendung des Startgeldes
- Startbeutel mit Produkten von Sponsoren, Trinkflasche, Startnummernband
- Teilnehmerinfoheft
- Bike-Service
- Pasta vor dem Start
- gemeinsames Frühstück im Ziel
- Verpflegung während des Wettkampfes
- Streckenbesichtigung am 11.05.2013
- Gepäcktransport von Dresden nach Bautzen
- Zeitmessung, Ergebnisdienst
- Kampfrichter
- medizinische Betreuung
- Bezahlung und Versorgung der Helfer
- Umkleide- und Duschmöglichkeiten im Start- und Zielbereich
- Platzmieten für Start- und Zielbereich
- Streckensicherung
- Finisher-Shirt, Medaillen
- Preise, Siegerehrung

Änderungen vorbehalten. Die jeweils aktuellsten Informationen stehen auf der Webseite des Veranstalters bereit.

Stand 2012-12-16